Elektronisches Publizieren von Konzertmitschnitten an der Hochschule für Musik und Theater München – Institutionelles Repositorium versus Community-Videoportale

Susanne Frintrop

Abstract


Die Hochschule für Musik und Theater München (HMT München) plant, ihre Ton- und Videoaufnahmen einheitlicher und professioneller im Netz zu präsentieren. Dabei kommen grundsätzlich zwei Wege in Betracht: Die Veröffentlichung über kommerzielle Anbieter wie Youtube oder vimeo, oder aber über die Aufnahme in ein institutionelles Repositorium. Ziel ist die „Sichtbarkeit“ der versammelten Digitalisate im Netz, also die Auffindbarkeit durch oft benutzte Suchdiesnte. Die Empfehlung vor dem Hintergrund der sich aktuell entwickelnden Informationsinfrastruktur im bayerischen Bibliotheksverbund lautet, im Falle der zu publizierenden Konzertmitschnitte der Hochschule zunächst zweigleisig zu fahren, d. h. die Objekte gegebenenfalls sowohl auf Vimeo oder Youtube zu veröffentlichen, als auch durch die Bibliothek in das digitale Repositorium der Hochschule, genannt „Digitale Sammlung“, einzupflegen. Dabei ist zu beachten, dass die klingenden oder visuellen Publikationen der Hochschule für ein späteres Forschungsinteresse nach den Kriterien der digitalen Langzeitarchivierung behandelt werden sollten.


Volltext:

PDF

Literaturhinweise


Andreas Degkwitz: Digitale Sammlungen. Vision eines Neubeginns, in: Bibliothek, Forschung und Praxis 38 (2014), H. 3, S. 412 f., DOI: 10.1515/bfp-2014-0064, November 2014.

DFG-Positionspapier: Elektronisches Publizieren. Empfehlungen des Unterausschusses für elektronische Publikationen und des Ausschusses für wissenschaftliche Bibliotheken und Informationssysteme, März 2005 (28.03.2015), http://dfg.de/download/pdf/foerderung/programme/lis/pos_papier_elektron_publizieren_0504.pdf.

Stefan von Gagern: Zehn Videoportale im Test, in: Computerwoche,

02.2012, www.computerwoche.de/a/zehnvideoportale-im-test,2504038,13 (28.03.2015).

L. Johnson, S. Adams Becker, V Estrada, A Freeman: NMC Horizon Report: 2014 – Edition Bibliotheken, Austin, Texas: The New Media Consortium, http://blogs.tib.eu/wp Freeman/horizon/wp-content/uploads/sites/10/2014/12/2014-nmchorizon-report-library-DE-final.pdf (28.03.2015).

Uwe Müller; Frank Scholze: Aufbau und Vernetzung eines Repositoriums, in: Open-Access-Strategien für wissenschaftliche Einrichtungen, hrsg. von der Arbeitsgruppe Open Access der Schwerpunktinitiative Digitale Information der Allianz der deutschen Wissenschaftsorganisationen, Stand: Oktober 2012, http://gfzpublic.gfz-potsdam.de/pubman/item/escidoc:478911/component/escidoc:478910/allianzoa_strategien_005.pdf (28.03.2015).

Jan Tißler: Vimeo Creator Services: Geldquelle für professionelle Filmemacher, in: Upload Magazin, 18.03.2013, http://upload-magazin.de/blog/6546-vimeo-creator-services/ (28.03.2015).

Wissenschaftsrat: Empfehlungen zur digitalen Informationsversorgung durch Hochschulbibliotheken, 13. Juli 2001,

www.wissenschaftsrat.de/download/archiv/4935-01.pdf (17.02.2015).


Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks